Veranstaltungshaftpflichtversicherung für die Abiparty

Veranstaltungshaftpflichtversicherung für die Abiparty

Für alle, die eine Veranstaltung planen und ausrichten ist eine Veranstalterhaftpflicht wichtig, denn jeder, der eine Veranstaltung ausrichtet, ist für alle Schäden haftbar. Für Ausstellungen sollte darüber hinaus eine Ausstellungsversicherung vorhanden sein, denn diese bietet einen größeren Versicherungsumfang.

Veranstalter ist haftbar für Schäden

  • die während der Organisation vor der Veranstaltung auftreten
  • die während der Veranstaltung auftreten
  • die nach der Veranstaltung auftreten (Abbau, Aufräumarbeiten)

Veranstalterhaftpflicht tritt ein bei

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden

Ausstellungsversicherung

  • schließt die Haftung für die ausgestellten Produkte mit ein

Produkthaftung übernimmt Schäden

  • durch Diebstahl und Unterschlagung
  • durch Elementarereignisse
  • Beschädigung durch Besucher
  • Transportschäden

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Die Angebote zur Veranstalter- und Austellungsversicherung können sich in den Leistungen und der Prämienhöhe unterscheiden. Durch einen Versicherungsvergleich mit unserem Tarifrechner finden Sie die günstigsten Angebote, die Ihrem Bedarf entsprechen. Nach dem Tarifvergleich haben Sie Gelegenheit, die Versicherung Ihrer Wahl online abzuschließen. Das blaue Feld „Zum Versicherungsvergleich“ führt direkt auf den Vergleichsrechner.

 

100 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.6 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

2 von 2 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Warum ist eine Veranstaltungshaftpflichtversicherung wichtig?

    Immer dann, wenn viele Menschen aufeinandertreffen und ausgelassen feiern wollen, besteht auch ein großes Gefahrenrisiko für Schäden oder Unfälle aller Art. Für diese ist dann im Regelfall der Veranstalter mit seinem gesamten Vermögen haftbar zu machen, was nicht nur eine enorme Umsatzeinbuße bedeuten kann, sondern sogar im schlimmsten Fall zu einem finanziellen Ruin führen kann. Denn gerade dann, wenn Schadensersatzansprüche bei einem Personenschaden fällig werden, können diese auch bis in die Millionenhöhe gehen. Grundsätzlich ist die Veranstaltungshaftpflicht zwar nicht vom Gesetzgeber zwingend vorgeschrieben, Ausnahmen jedoch besagen, dass zum Beispiel bei Sportveranstaltungen diese aufgrund eines erhöhten Risikos nicht durchführbar sind, wenn der Veranstalter nicht im Besitz einer Veranstalterhaftpflicht ist. Denn hier ist das Risiko für beispielsweise Verletzungen als um einiges höher einzustufen.

  • Welche Leistungen sind in der Veranstalterhaftpflicht enthalten?

    Die Veranstaltungshaftpflichtversicherung deckt im Regelfall alle Schäden aus Sachschäden, Vermögensschäden sowie Personenschäden ab. Allerdings sind Vermögensschäden nur dann inbegriffen, wenn sie im Zusammenhang mit einer Person geschehen. Wenn also zum Beispiel ein Gast durch herabstürzende Aufbauten oder durch ein ungenügend verlegtes Kabel zu Schaden kommt und daher seinen Beruf für die Dauer der Krankheit nicht ausüben kann, dann ist er dazu berechtigt, den Veranstalter für seinen Ausfall haftbar zu machen, was ebenfalls für einen nötig werdenden Krankenhausaufenthalt zählt. Jede Veranstaltungshaftpflicht enthält auch eine Rechtsschutzversicherung. Diese prüft zuerst, ob die geforderten Ansprüche rechtens sind. Denn wenn sich Gäste untereinander einen Schaden zufügen, wie zum Beispiel durch ein wildes Pogotanzen zu der Musik, dann ist der Veranstalter dafür nicht haftbar zu machen. In dem Falle werden die Ansprüche mit Hilfe der Versicherung abgewehrt. Weiterhin deckt die Veranstalter Haftpflicht alle Kosten der Schäden ab, die durch das Auf- und Abbauen vom benötigten Equipment entstehen. Dies gilt ebenfalls für den Zeitraum der eigentlichen Nutzung. Ebenso zählt der Transport der benötigen Utensilien zum Leistungsumfang.

  • Wie hoch sollte die Deckungssumme der Veranstaltungshaftpflicht sein?

    In der Veranstalterhaftpflichtversicherung, die deutschlandweit gültig ist, sollte mindestens eine Deckungssumme von 2 Millionen Euro abgesichert werden. Besser jedoch ist es, wenn die Deckungssumme so hoch wie möglich abgeschlossen wird, um nicht den Umstand einer Unterversicherung zu riskieren. Allerdings unterscheiden sich bereits die verschiedenen Anbieter der Veranstalterhaftpflichtversicherung in den Deckungssummen enorm. Wenn sich der Veranstalter bezüglich der Höhe nicht sicher ist, dann kann natürlich für sein spezielles Event eine Beratung erfolgen. Diese ist online wie auch telefonisch möglich.

 

Weitere Informationen


Es ist soweit, die jährliche Abiparty steht an! Die Prüfungen sind mehr oder weniger erfolgreich gelaufen, die berufliche Zukunft nach dem Abitur ist geklärt, und nun ist es an der Zeit, die spannenden Ereignisse der letzten Wochen gebührend zu feiern. Unabhängig davon, ob eine Abiparty privat oder von Seiten der Schule aus organisiert wird, so erfordert sie doch stets eine sorgfältige Absicherung, denn den Initiator trifft in jedem Fall eine Veranstalterhaftpflicht, wenn während der Feier irgendetwas passiert.

Jeder Veranstalter haftet mit seinem Privatvermögen

In feuchtfröhlicher Stimmung wird Mobiliar beschädigt oder verschmutzt – das ist ein Fall für die Veranstalterhaftpflicht Abiparty. Ein Musiker stürzt über ein Kabel und zieht sich Verletzungen zu – auch das ist mit der Veranstalterhaftpflicht Abiparty zu regeln. Die Nachbarschaft beschwert sich über die Lautstärke, über Graffiti an den Hauswänden und über zerstochene Reifen – was wiederum ein Fall für die Veranstalterhaftpflicht Abiparty ist. Tatsächlich sind die Schäden, die über eine Veranstaltungshaftpflicht reguliert werden können, durchaus vielfältig, doch sie lassen sich immer in Sach-, Personen- oder Vermögensschäden einteilen. Je nach Größenordnung des Ereignisses und nach der Zahl der Teilnehmer können die Schäden für die Veranstaltungshaftpflicht einen nennenswerten Betrag ausmachen. Um den Veranstalter von der Regulierung freizustellen, sind Veranstaltungshaftpflichtversicherungen unabdingbar. Anderenfalls wird der Initiator mit seinem privaten Vermögen für seine Veranstalterhaftpflicht einstehen, was besonders im Fall von Personenschäden zu einem finanziellen Ruin führen kann. Ist beispielsweise eine lebenslange Rente aufgrund einer schweren Verletzung zu zahlen, die während der Abiparty verursacht wurde, hätte der Veranstalter sein gesamtes Privatvermögen heranzuziehen, um diese Zahlung über Jahre hinweg zu leisten und seiner Veranstalterhaftpflicht nachzukommen. Wer sich bei solchen Forderungen nicht mit den richtigen Veranstaltungshaftpflichtversicherungen absichern kann, wird sich ein Leben lang immer wieder mit den Forderungen des Geschädigten auseinandersetzen und wird diesen aus seiner Veranstalterhaftpflicht nachkommen müssen.

Eine Versicherung deckt auch die Klage ab

Allerdings sorgen Veranstalterhaftpflichtversicherungen nicht nur dafür, dass mögliche Forderungen nicht auf den Initiator der Abiparty abzuwälzen sind. Werden Schäden geltend gemacht, die nicht mit der Veranstaltung in Verbindung gebracht werden können, greift auch die Veranstaltungshaftpflicht nicht. Wurde also das Graffiti an den Wänden nicht von den Teilnehmer der Abiparty verursacht, bestehen keine Möglichkeiten, die Veranstalterhaftpflicht dafür zu beanspruchen. Vielmehr sorgen Veranstalterhaftpflichtversicherungen auch dafür, dass ein unberechtigter Anspruch nicht zum Tragen kommt. Muss sich der Initiator also auf dem Weg der Klage gegen eine Forderung zur Wehr setzen, sind die Gerichtskosten aus den Veranstalterhaftpflichtversicherungen zu decken. Somit sorgen Veranstaltungshaftpflichtversicherungen nicht nur dafür, dass der Initiator des Ereignisses keine Kosten zu tragen hat, denn sie garantieren auch, dass unberechtigte Ansprüche nicht auf den Veranstalter abgewälzt werden können. Für alle, die eine rauschende Abiparty planen, ist eine Veranstalterhaftpflicht Abiparty deshalb dringend zu empfehlen. Sie sorgt dafür, dass das Ereignis ein voller Erfolg wird, der auch dann kein böses Erwachen erwarten lässt, wenn es einmal etwas stürmischer zugeht.